Wer oder was sind Lachspender?

Um die Stiftung HUMOR HILFT HEILEN regional unterstützen zu können, gründete Diplom-Sozialpädagogin Michaela Wiedemann im Sommer 2011 den gemeinnützigen Förderverein Lachspender e. V. Mit Spendenaktionen und Benefiz-Events unterstützt Lachspender e. V. die Stiftung HHH sowohl ideell als auch finanziell. Die Erlöse der Lachspender-Aktionen kommen der Stiftung HUMOR HILFT HEILEN für regionale Projekte zugute. 

LachspenderFoto: Melanie Scherf, Zauberlicht 


Lachen Sie mit...?!
Hier können Sie gerne Mitglied werden. 


Was hat Humor mit Heilen zu tun?

Die heilende und gesundheitsfördernde Wirkung des Humors hat im Volksmund längst Eingang gefunden in sprichwörtliche Redewendungen wie "Lachen ist gesund". Diese Erfahrung oder Beobachtung hat bestimmt jeder von uns schon einmal gemacht. Um darüber hinaus jedoch Humor als medizinisch ernst zu nehmendem Heilmittel in Krankenhäusern und Praxen zum Durchbruch zu verhelfen, ist es nötig, Humor und seine Wirkungen in all seinen Facetten und Möglichkeiten näher zu beleuchten. Hierfür gilt es, zum einen die Wirkung des Humors auf körperlicher, seelischer und emotionaler Ebene zu erforschen und zum anderen praktische Projekte in Krankenhäusern bzw. Praxen durchzuführen, in denen Humor als Therapeutikum eingesetzt wird. Vor diesem Hintergrund hat der Arzt, Kaberettist und Autor, Dr. Eckart von Hirschhausen die Stiftung HUMOR HILFT HEILEN gegründet mit folgenden Zielen:

  • Spender und Akteure zu vernetzen,
     
  • Ärzte, Pflegekräfte und Clowns weiterzubilden,
     
  • therapeutisches Lachen in Medizin, Arbeitswelt und Öffentlichkeit zu fördern.